QM-System entsprechend QM-Richtlinie GBA, sektorübergreifend entspr. SGB V, VI, IX und X

in Anlehnung an das EFQM- Excellence-Modell und unter Nutzung landesüblicher Gesundheitsindikatoren

     Konzept Bielefelder Rückenmodell auf Basis der EUCOST-Leitlinie und der Nationalen Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz
     Mitarbeiter Ärzte, Therapeuten und Betroffene (Koproduzenten)
     Politik und Strategie multimodal; ressourcenorientiert; Beachtung von Kontextfaktoren (ICF)
     Partnerschaften entsprechend §86 SGB X (Patient als Koproduzent)
     Ressourcen Zeit-, Heil- und Hilfsmittelbudgets, Fähigkeiten, Ausdauer und Motivation
     Prozesse Umsetzung von Konzept, Politik und Strategien, Befähigung der Mitarbeiter
     Teil-Ergebnis A Messung praxisintern Krankheitsbefinden und -befunde im Zeitverlauf
     Teil-Ergebnis B Messung intern und extern Patientenzufriedenheit
     Teil-Ergebnis C Messung extern Direkte und indirekte Kosten im Zeitverlauf (AU, Krankenhaustage, Frühberentung, sonstige)
     Schlüsselergebnis Messung intern und extern Vorkommen und Folgen von (chronischen) Rückenschmerzen in Bielefeld im Vergleich zu vergleichbaren Regionen